Geschichte

Die Einrichtung “Les petits Malins” wurde 1993 als erste deutsch-französische Privatinitiative in Nordrhein-Westfalen von einem binationalen Ehepaar und einer französischen Pädagogin gegründet. Die im Laufe der Zeit erreichte Größe der Einrichtung erforderte die Umwandlung von einer privaten Trägerschaft in einen gemeinnützig anerkannten und von der Stadt Köln geförderten Elternverein.

Ziel ist es, die Zweisprachigkeit der Kinder auch außerhalb der familiären Umgebung zu fördern.